Unsere Projekte


Ausbau der Schulstraße in Schöneck/Vogtl. OT Arnoldsgrün
und Erneuerung der Straßenbeleuchtung

Beim Vorhaben handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme zwischen Stadt für den Straßenbau einschließlich Straßenbeleuchtung und dem ZWAV für die Erneuerung der Trinkwasserleitung. Der Bauabschnitt beginnt am Kreuzungsbereich Schulstraße/Querweg und endet an der Einmündung zur K 7837. Die Straße wird grundhaft saniert einschließlich entsprechender Straßenentwässerung. Gleichfalls wird die Straßenbeleuchtung erneuert, wobei 7 Leuchten montiert werden und entsprechende Kabelarbeiten erfolgen.

Der Straßenbau wird zu 75% mittels Richtlinie LEADER – RL LEADER/2014 gefördert. Bei der Straßenbeleuchtung handelt es sich um eine eigenständige Fördermaßnahme, die ebenfalls zu 75% über die Richtlinie LEADER – RL LEADER/2014 finanziert wird.

 



Ausbau der Volleyballanlage als Bestandteil des Jugendtreffs im OT Schilbach

Der Volleyballplatz im Ortsteil Schilbach wird gut angenommen, befindet sich allerdings an einem abschüssigen Gelände. Bälle rollen auf angrenzende Privatflächen. Um Beschwerden der Grundstückseigentümer zu vermeiden und den Spielbetrieb – auch bei Turnieren – nicht ständig zu unterbrechen, macht sich die Montage eines Ballfangzaunes erforderlich. Weiterhin werden noch 2 Trainingsnetze benötigt, um Training und Spiele abzusichern.
Um den Bestand der Volleyballanlage für die Freizeitgestaltung vor allem der Kinder- und Jugendlichen langfristig zu sichern und den Jugendtreff qualitativ zu verbessern wird gegenwärtig ein 3-seitiger Ballfangzaun montiert und noch 2 Volleyballtrainingsnetze erworben.

Diese Maßnahme wurde zu 50% gefördert über die Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER 2014.

 



Erneuerung der Straßenbeleuchtung im unteren Teil der Straße „Am Stadtpark“ in Schöneck/Vogtl.

Die Stadt Schöneck modernisierte die Straßenbeleuchtung, indem 13 Mastleuchten und die entsprechende Verkabelung erneuert wurden.

Die Beleuchtung befindet sich im Bereich Mangelsdorfstr. bis zum Abzweig „Hohe Reuth“ und war im Rahmen der Mitbeseilung an Masten der Energieversorgung montiert.
Die mitnetz plante für das Jahr 2016 die bisherige Stromfreileitung durch eine Erdverkabelung zu ersetzen. Die vorhandenen Strommasten wurden im Anschluss zurückgebaut, so dass eine Mitbeseilung nicht mehr möglich war und die Lampen abgebaut werden mussten.

Um die Straßenbeleuchtung und damit die Verkehrssicherheit im betreffenden Bereich weiterhin gewährleisten zu können, war eine komplette Erneuerung der Anlage mit Erdverkabelung, neuen Masten und Lampen erforderlich. Sämtliche 13 neuen Lampen wurden zudem mit energieeffizienten Leuchtmitteln ausgestattet, so dass in den Folgejahren eine erhebliche Energieeinsparung erzielt wird.

Insgesamt wird das geplante Projekt als nachhaltig und bedarfsgerecht eingeschätzt, da mit der Erneuerung der Beleuchtung langfristig die Verkehrssicherheit im betreffenden Bereich gewährleistet, der jährliche Unterhaltungsaufwand gesenkt und die Energieeffizienz der Straßenbeleuchtung erheblich verbessert werden kann.


Diese Maßnahme wurde zu 75% gefördert über die Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER 2014.

 



Folgende Maßnahme erfolgt seitens der Gemeinde Mühlental: Ausbau der Erweiterung des Lehrpfads Vogtländischer Knollensteig zum Ringweg

Der „Vogtländische Knollensteig“ ist wichtiger Teil der touristischen Infrastruktur der Gemeinde Mühlental. Er entstand 2009 mit Förderung über die RL ILE – Maßnahmen zur Schaffung öffentlich zugänglicher, kleiner touristischer Infrastruktur als 8 km langer Wander- und Lehrpfad. In der Gemeinderatssitzung am 1. Juni 2017 wurden die Vergabebeschlüsse gefasst. Nun erfolgt die Ergänzung zu einem 18 km langen Rundweg als Ringschluss. Der Verlauf des aktuell zu bearbeiteten Wegabschnitts führt auf vorhandenen Wegen zum überwiegenden Teil durch die Gemeinde Mühlental und für einen kurzen Streckenabschnitt durch die OT Arnoldsgrün und Schilbach der Stadt Schöneck. Bei der vorgesehenen Erweiterung des Lehrpfades werden Erd- und Drainagearbeiten durchgeführt, Lehrtafeln und Beschilderungen errichtet sowie Rastplätze eingerichtet.

Neben der Aufarbeitung und Bekanntmachung der Geschichte und Entwicklung des Kartoffelanbaus im Vogtland wird mit diesem Projekt auch die touristische und kulinarische Attraktivität der Region erhöht. So gibt es parallel zur Lehrpfadgestaltung auch Bemühungen, ältere im Vogtland gezüchtete Kartoffelsorten zu erhalten und zur Verkostung und Verarbeitung anzubieten. Die Erweiterung des Knollensteiges zu einem Rundweg ermöglicht die Begehung als Tageswanderung mit entsprechender Nutzung gastronomischer Einrichtungen. Durch die Möglichkeit, an vielen Stellen in den Weg einzusteigen und die Anbindung an weitere Wanderwege kommt es zu einer deutlichen Qualitätserhöhung des Weges als attraktives touristisches Angebot und Stärkung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in der Gemeinde und der gesamten Region.


Die Maßnahme wir zu 45% über die Richtlinie LEADER – RL LEADER/2014 gefördert.